Haftpflichtversicherung

ReneHonorarberatung

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, eigenes Vermögen aufs Spiel zu setzen und zu verlieren. Wohl einer der ungeschicktesten Wege ist der Verzicht auf eine Haftpflichtversicherung. Diese gilt nicht ohne Grund als unbedingte Voraussetzung für das alltägliche Leben. Denn bei einer ausbleibenden Haftpflichtversicherung droht tatsächlich der finanzielle Ruin – und das unter Umständen bis zum Ende des Lebens.

Volle Haftung vom Verbraucher für Schäden bei Dritten

Wer in Deutschland als Verbraucher für Schäden bei Dritten sorgt, muss hierfür haften. Anders als in vielen anderen Bereichen, gibt es hierfür allerdings keine Haftungsgrenze. Das bedeutet: Verbraucher haften mit dem gesamten Vermögen und gleichzeitig dem gesamten Einkommen bis zur Pfändungsgrenze. Kommt es also besonders „dicke“, müssen Verbraucher für einen Schaden ihr ganzes Leben lang zahlen. Um genau dies zu vermeiden, wird eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen.

Selbst ohne direkte Personenschäden können die Kosten für Schäden bei Dritten schnell in den Millionenbereich steigen!

Selbst ohne direkte Personenschäden können die Kosten für Schäden bei Dritten schnell in den Millionenbereich steigen, Versicherungen sind gleichzeitig aber schon preisgünstig zu haben. Nur wenige Euro kostet eine Haftpflichtversicherung im Monat, abgedeckt sind je nach Tarif Schäden in unterschiedlicher Millionenhöhe. Die Haftpflichtversicherung ist somit ein absolutes Muss – wie auch die folgenden Beispiele zeigen.

Praxisbeispiele: Hier hilft die Haftpflicht

Als typisches Praxisbeispiel lässt sich ein vergessener Herd nennen. Dieser sorgt möglicherweise für einen Brand in der Mietwohnung, der dann auch noch die Wohnungen anderer Mieter im Gebäude betrifft. Wer jetzt nicht versichert ist, steht vor dem finanziellen Ruin. Gedeckt werden müssen zum Beispiel die Kosten für die Renovierung der eigenen Wohnung, gleichzeitig aber auch für die Wohnungen der anderen Mieter. Die zeitweisen Unterkünfte für diese müssen ebenfalls bezahlt werden, zudem wird der Vermieter eine Entschädigung für den Mietausfall einfordern. Ganz ähnlich sieht es aus, wenn zum Beispiel die Waschmaschine für einen Wasserschaden sorgt und dieser gleich mehrere Wohnungen in Mitleidenschaft zieht.

Es müssen aber nicht immer die eigenen vier Wände sein. Wer zum Beispiel als Fahrradfahrer für einen Unfall im Straßenverkehr sorgt, haftet natürlich für die dadurch entstandenen Schäden. Je nach Schwere des Unfalls steigen diese ruckzuck auf eine Millionenhöhe an. Positiv aber: Durch ganz verschiedene Haftpflichtversicherungen lassen sich heutzutage nahezu alle Eventualitäten für Verbraucher absichern.

Setzen Sie Ihr Vermögen nicht aufs Spiel.


Lernen Sie die Honorarberatung kennen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf