Vermögensverwaltung

ReneHonorarberatung

Bei der Vermögensverwaltung wird der Großteil der Arbeit an einen Vermögensberater übergeben. Dieser kümmert sich um alle wichtigen Prozesse in der Geldanlage und Verwaltung, so dass der Kunde sämtliche Arbeit einfach aus der Hand gibt.

Wie funktioniert die Vermögensverwaltung genau?

Der Anleger ist bei der Vermögensverwaltung natürlich der entscheidende Faktor, auch wenn er mit dem weiteren Verlauf nur sehr wenig zu tun hat. Vor einer Kooperation wird mit dem Honorarberater genau besprochen, in welche Richtung die Verwaltung gehen soll. Zur Wahl stehen dabei ein konservativer Weg, ein ausgewogener Weg und ein dynamischer Weg. Auf Grundlage dieser Entscheidung werden vom Vermögensverwalter dann weitere Schritte geplant. Hierbei wird zum Beispiel festgelegt, wie hoch der Aktienanteil der Anlage ist und welche Arten von Wertpapieren allgemein gekauft werden sollen.

Der Aktienanteil liegt üblicherweise bei bis zu 30 Prozent, 60 Prozent oder 100 Prozent. Je nachdem, für welches Anlagemodell sich der Kunde entscheidet. Zusätzlich dazu wird die Anlage natürlich immer der Marktphase entsprechend angepasst. Die einzelnen Transaktionen werden jedoch seitens der Vermögensverwaltung entschieden.

Eigeninteresse garantiert gewissenhafte Anlage

Um die Vermögensverwaltung vollständig aus der Hand zu geben, ist ein hohes Vertrauen notwendig. Dies wird dadurch geschaffen, dass auch der Honorarberater in die gleiche Vermögensverwaltung investiert und somit in Eigeninteresse handelt. Zusätzlich dazu sollten Kunden darauf achten, dass bei einer seriösen Vermögensverwaltung das Managen der Risiken immer vor der Maximierung des Ertrags steht. Diese sogenannten konservativen Investments bilden dabei die Grundlage für eine erfolgreiche Verwaltung des Vermögens.

Was ist das Besondere an der Vermögensverwaltung?

Neben der Tatsache, dass sich die Kunden keinerlei Gedanken über ihr Vermögen machen müssen, spielt mit Blick auf die Besonderheiten auch der Aktienanteil eine wichtige Rolle. Dieser wird bei Bedarf angepasst und kann sogar auf bis zu null Prozent heruntergefahren werden. Das ist keinesfalls üblich und garantiert den Anlegern, dass ihre Vermögensverwaltung immer richtig auf die Entwicklungen auf dem Markt reagieren kann.

Vermögensverwaltung

Haben Sie Fragen zu unserer Vermögensverwaltung?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf